Stimmlust statt Stimmfrust

Um eine Geschichte gut zu erzählen gibt es verschiedenste Wege, Mittel und Methoden das gesprochene Wort lebendig werden zu lassen. In vier dreistündigen Modulen lernst du unterschiedliche Methoden und Ansätze, wie ein Text vorbereitet, durchdrungen werden kann und wir so leichter und mit noch mehr Spaß unserer Stimme einen starken Ausdruck geben können.

Modul 1: Texte sinnvoll strukturieren, Sinn- und Spannungsbögen, Sprachrhythmus

In diesem Modul geht es um das Erkennen und Benützen von Sinn- und Spannungsbögen beim Vorbereiten eines Textes. Das Durchdringen eines Textes auf Sinn- und Sprechbögen hin erleichtert dem Sprecher das freie Nacherzählen einer Geschichte und macht die Struktur und den roten Faden eines Textes deutlicher. Bilder und Atmosphären können klarer erkannt und gestaltet werden. Der Sprachrhythmus einer Geschichte wird spürbar, transparent und bereichert unser unsere Sprache als Erzähler. Bitte bequeme Kleidung und ein Matte am Boden vorbereiten, da wir den Workshop mit einem kleinen Stimm-warmup beginnen werden.

Termin Modul 1: Freitag 28.10.2022 von 18 bis 20.30 Uhr

 

Modul 2: Bilder und Atmosphären in der Sprache

Je klarer wir uns ein Bild von Vorgängen und Zuständen machen, umso klarer und lebendiger wird unsere Sprache sein. In diesem Modul lernen und vertiefen wir das Erkennen und Gestalten von Bildern, Atmosphären und Atmosphärenwechsel in einem Text.

Bringt bitte eigene Texte oder Textpassagen mit, die ihr zu dem Thema durcharbeiten möchtet. Bitte bequeme Kleidung und ein Matte am Boden vorbereiten, da wir den Workshop mit einem kleinen Stimm-warmup beginnen werden.

Termin Modul 2: Freitag 25.11.2022 von 18 bis 20.30 Uhr

 

Modul 3: Die Sprachhandlung im Erzählen

Erst wenn ein aktives Erleben an das Gesagte gekoppelt wird, wird das gesprochene Wort lebendig. Sprache wird zur äußeren sich ausdrückenden Bewegung innerer Vorgänge. Sprechhandlungen sind mit den gestischen und mimischen Handlungen eng verbunden und von ihnen meist nicht zu trennen. In diesem Modul werden wir mit Körper und Stimme in die Sprachhandlung eintauchen. Durch gezielte Übungen schaffen wir Kontakt zu unserem inneren Erleben und erfahren wie das Erleben und Empfinden direkten Ausdruck in unserer Stimme finden kann, deutlich hörbar und erfahrbar für den/ die Zuhörer wird.

Bitte bequeme Kleidung und ein Matte am Boden vorbereiten, da wir den Workshop immer mit einem kleinen Stimm-warmup beginnen werden

Termin Modul 3: Freitag 24.02.2023 von 18 bis 20.30 Uhr

 

Modul 4: Mein Erzählton – Figuren eine eigene Stimme geben

In diesem Modul beschäftigen wir uns mit den Fragen:
Was ist mein persönlicher Erzählton, wie möchte ich klingen. Wie gestalte ich Dialogsituationen, wörtliche Rede in einer Geschichte. Wie kann ich für Figuren in eine andere Stimme finden. Wie weit muss ich mich dabei von meinem eigenen Stimmklang entfernen. Was hilft längere Zeit auch in anderen Stimmen zu sprechen, ohne die Stimmbänder zu sehr zu strapazieren.

Bringt bitte eure eigenen Texte mit, so können wir direkt an euren Geschichten arbeiten.
Bitte bequeme Kleidung und ein Matte am Boden vorbereiten, da wir den Workshop immer mit einem kleinen Stimm-warmup beginnen werden

Termin Modul 4: Freitag 24.03.2023 von 18 bis 20.30 Uhr

 

Voraussetzungen: Lust auf Stimme, Neugier, Offen für Veränderung, Die Bereitschaft auch verrückte Übungen zu machen

Trainingszeit jeweils von 18 bis 20.30 Uhr dazu gibt es die zusätzliche Möglichkeit zum Austausch bis 21 Uhr

Konditionen:

  • Jeder Online-Abend wird aufgezeichnet und kann 4 Wochen im Nachgang angesehen werden
  • Die Mindestteilnehmerzahl beträgt mind. 5 und max. 15 Personen.
  • Kosten: 60 Euro je Abend
  • Seminarleitung: Sigrid Moser und technische Begleitung Karin Wedra

Sigrid Moser

Sie ist Stimm- und Gesangspädagogin, Atemtherapeutin, Coach für Bühne, Auftritt, Präsenz, Musikerin.

Seit vielen Jahren gibt sie Sprechtraining für Erzähler und Erzählerinnen bei den Sprechwerkern.

Mehr über Sigrid Moser: www.stimme-und-spiel.de

 

 

Organisatorisches und Technisches:

Die Webinare werden aufgezeichnet und stehen den Teilnehmenden eine Woche lang zur Ansicht zur Verfügung. Es ist also kein Problem, wenn du dich anmeldest und dann doch nicht teilnehmen kannst.
Bitte beachte den Datenschutz: Das Online-Seminar wird über ZOOM aufgenommen, damit es später noch einmal angesehen werden kann. Das bedeutet auch, dass deine Kamera aufgenommen werden kann. Wenn du das nicht möchtest, dann schalte die Kamera gerne aus. Auch deinen Namen kannst du verändern. Du erhähltst zu Beginn des Online-Seminars Zeit diese Einstellungen nochmals zu überprüfen. Der Link zur Aufnahme ist nur für die Teilnehmer gedacht und es ist aus datenschutzgründen nicht erlaubt die Aufnahme oder den Link weiterzugeben. Wir bitten hier um Verständnis. Mit der Anmeldung zum Seminar erklärst du dich mit diesem Vorgehen einverstanden.

Zum Terminkalender
Hier geht’s zur Anmeldung

Kommende Seminare

Biographisches Erzählen – online Seminar

Januar 18, 2023 . 19:00 - Februar 15, 2023 . 21:00

Grundkurs Erzählen – Online

Januar 28, 2023 . 9:00 - März 5, 2023 . 21:00